Clevere Robo-Ideen gesucht

Igus hat den Roibot-Award ins Leben gerufen. Der Wettbewerb sucht weltweit nach bereits bestehenden Low-Cost-Robotics-Anwendungen mit Komponenten des Unternehmens, die zu einem schnellen Return on Investment geführt haben.

22. November 2019
Clevere Robo-Ideen gesucht
Der Roibot Award zeichnet spannende und innovative Einsätze mit Low-Cost- Robotics aus. Der Gewinner erhält ein Preisgeld von 5.000 Euro. (Bild: igus GmbH)

Zum Einsatz können sowohl Robolink-Gelenkarmroboter, Drylin-Delta-Roboter sowie kartesische Roboter – sogenannte Portale – von Igus kommen. Eine Fachjury bestehend aus Forschung, Fachpresse und Herstellerseite bewertet die Konzepte.

Der Gewinner erhält ein Preisgeld von 5.000 Euro, der zweite Platz wird mit 2.500 Euro und der dritte Platz mit 1.000 Euro ausgezeichnet. Einsendeschluss ist der 15. März 2020. Die Preisverleihung erfolgt durch Igus auf der automatica 2020 in München. Hierzu erhalten die Gewinner eine persönliche Einladung inklusive Übernachtung. Auf der Website www.igus.de/roibot können sich die Teilnehmer anmelden.

Der Roibot Award greift den Trend in Richtung Low-Cost-Robotics im Mittelstand auf, wie der Hersteller weiter ausführt. Er prämiere die cleversten Einsätze der kostengünstigen Robotertechnik. Einfaches Automatisieren und ein schneller Return of Investment: Das sei der Wunsch vieler kleiner und mittlerer Unternehmen. Hier würden zum Beispiel Low-Cost-Automatisierungslösungen wie Delta Roboter, kartesische Roboter oder auch Gelenkarmroboter von Igus helfen, die das mit Kunststoff ermöglichen.

www.igus.de

Schlagworte