Designoptimierte Greifbehälter

Montage - LK Mechanik stellt auf der Motek designoptimierte Edelstahl-Greifbehälter vor. Sobald in der manuellen Montagetechnik erhöhte Ansprüche an Hygiene, Antistatik und Ergonomie zu erfüllen sind, rücken Greifbehälter aus Edelstahl in den Mittelpunkt des Interesses. Das ist vor allem an den Arbeitsplätzen in Medizin-, Pharma- und Lebensmitteltechnik sowie in Rein- und Sauberraum-Umgebungen der Fall.

30. September 2019
Designoptimierte Greifbehälter
(Bild: LK Mechanik)

LK Mechanik präsentiert nun eine neue Generation multifunktionaler Edelstahl-Greifboxen, die sich als prozessorientierte Werkstückträger einsetzen lassen. Sie lassen sich für Lean-Management-Szenarien mit RFID-Tags bestücken. Aktuell erstreckt sich das Greifbehälter-Sortiment von LK Mechanik über viele verschiedene Greif-, Silo- und Kleinteilebehälter aus ungelochtem und gelochtem Edelstahlblech. Sie unterscheiden sich in ihren Größen (77 x 44 x 88 bis 160 x 160 x 290 Millimeter), ihren Volumen (200 bis 6.400 Kubikmeter) und ihren Fachteilungen. Stets haben sie elektropolierte Oberflächen, und die absolute Gratfreiheit aller Kanten und Lochungen schließt Verletzungen aus.

www.lk-mechanik.de

Motek: Halle 3, Stand 3401

Erschienen in Ausgabe: 06/2019
Seite: 62

Schlagworte