Flexibel kombiniert

Axelent präsentiert auf der Motek in Stuttgart neben seinem Gitterkabelbahnensystem unter anderem eine neue Türoption für sein Schutzzaunsystem X-Guard.

12. August 2019
Flexibel kombiniert
X-Tray für X-Guard von Axelent (Bild: Axelent GmbH)

Eine Kombination aus Schwenk- und Schiebetüre erweitert das breite Spektrum der Türlösungen. Als mittigschließende Türe ist die Variante in den beiden Schutzzaunhöhen 2.000 Millimeter und 2.300 Millimeter im Produktprogramm gelistet und erreicht eine Öffnungsweite von bis zu 4.000 Millimeter. Zahlreiche Schloss- und Verriegelungsoptionen lassen sich an der Türlösung anbringen.

Darüber hinaus zeigt das Unternehmen beim Heimauftritt in Stuttgart sein Gitterkabelbahnensystem X-Tray, das X-Guard ergänzt. Schwarz galvanisiert, schnell montiert, bietet X-Tray viele Möglichkeiten um Schutzeinrichtungen zu komplementieren, so der Hersteller.

„Unsere Schutzzaunelemente gibt es standardmäßig in dreizehn verschiedenen Breiten und fünf verschiedenen Höhen. Und X-Tray ist hierfür eine perfekte Ergänzung.“, so der Geschäftsführer von Axelent, Harald Steidle.

Dank der Möglichkeit die Gitterkabelbahnen ohne Spezialwerkzeug am Schutzzaun zu montieren, sparen die Kunden Zeit und Kosten. Die maximale Breite von X-Tray beträgt 420 Millimeter, die maximale Tragkraft liegt bei 30 Kilogramm pro Meter für die Gitterkabelbahnen und bei 45 Kilogramm pro Halterung.

Eine Vielzahl an Halterungs- und Verbindungsoptionen sorgt für Flexibilität. So können die Elemente entweder am oberen Schutzzaun-Verlauf angebracht werden oder auch direkt am Gitterelement oder einer Bodenstütze.