Er wird dem Unternehmen ab Januar 2020 weiterhin als Berater mit Schwerpunkt Gruppensynergie zwischen Japan und Deutschland zur Verfügung stehen.

ANZEIGE

Masanao Kobayashi trat dem Antriebstechnikspezialisten 1988 bei, bevor er 2001 in den Vorstand berufen wurde. In dieser Funktion hat er sowohl die deutsche Produktionsstätte sowie die Zulieferernetze federführend auf- und ausgebaut als sich auch für den Transfer von Fertigungstechnologien verantwortlich gezeichnet, wie das Unternehmen weiter mitteilt.

Zuletzt habe er in seiner Position als stellvertretender Vorstandsvorsitzender über 13 Jahre auch Verantwortung für die Weiterentwicklung und den stetig wachsenden Erfolg des Unternehmens getragen. „Im Namen des gesamten Vorstands der Harmonic Drive AG bedanke ich mich bei Masanao Kobayashi für seine langjährigen Leistungen sowie das Schaffen von Mehrwerten. Wir wünschen ihm alles Gute für sein neues Wirken“, so Akira Nagai, Aufsichtsratsvorsitzender von Harmonic Drive.

ANZEIGE

Kobayashi kommentiert sein Ausscheiden wie folgt: „Jede Reise ist irgendwann zu Ende, die Erinnerung daran aber bleibt. Ich bin stolz, solche wunderbaren Erinnerungen bei der Harmonic Drive AG gesammelt zu haben, und freue mich darauf, das Unternehmen beratend weiterhin zu begleiten.“