Diese Positioniergenauigkeit wird aufgrund der prinzipbedingten Vorspannung des Getriebes über die komplette Lebensdauer aufrechterhalten.

ANZEIGE

Im Vergleich zu Standardwellgetrieben weist diese Baureihe bei unveränderten Abmessungen um 30 % höhere Drehmomente auf (Spitzen-, Nenn-, Durchschnitts- und Kollisionsdrehmoment). Somit sind in der Anwendung höhere Beschleunigungen und Verzögerungen möglich und die Zykluszeiten können reduziert werden. Alternativ kann bei gleicher Belastung auch eine kleinere Getriebebaugröße ausgewählt werden. Dadurch ist eine kompaktere Konstruktion des Antriebssystems als mit Standardwellgetrieben möglich.

Durch das um 30 % gesteigerte Kollisionsdrehmoment weist die CSG-Baureihe eine im Vergleich zu Standardwellgetrieben deutlich gesteigerte Robustheit gegenüber Schocklasten auf. Die höhere Belastbarkeit des Getriebes geht allerdings nicht zulasten der Lebensdauer. Im Gegenteil - die Lebensdauer konnte gegenüber dem Standardgetriebe um 40 % gesteigert werden. Der Nutzer profitiert in der Anwendung somit von einer höheren Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit der Produktionsanlagen.

ANZEIGE

Die Einbausätze der Baureihe CSG-2A sind erhältlich in zehn Baugrößen mit den Untersetzungen 50, 80, 100, 120 und 160 bei einem wiederholbaren Spitzendrehmoment zwischen 23 und 3419 Nm und einer Drehmomentdichte von 260 bis 545 Nm/kg. Die feine Staffelung der Baugrößen ermöglicht es, die ideal geeignete Getriebegröße für die Anwendung zu wählen und somit immer passend zu dimensionieren.

Harmonic Drive auf der automatica: Halle B6, Stand 308