Luftig angetrieben

Die Messe Compamed findet dieses Jahr vom 18.11.bis zum 21.11.2019 in Düsseldorf statt. ebm-papst zeigt in Halle 08B Stand 8BH27 innovative Lösungen aus der Luft- und Antriebstechnik für die Medizinbranche.

14. Oktober 2019
Luftig angetrieben
Der Radiallüfter RVE45 kommt in der Medizintechnik z. B. in Wechseldruckmatratzen in der Anti-Dekubitus-Behandlung zum Einsatz und verhindert das Wundliegen von Patienten. (Bild: ebm-papst)

Aus dem Bereich der Lufttechnik zeigt ebm-papst innovative Lösungen, wie etwa den DC-Radiallüfter RV45, den es in Ausführungen mit integrierter Elektronik und ohne gibt – je nach dem was für die Anwendung am besten geeignet ist. Der Lüfter wird überall dort eingesetzt, wo eine dynamische Luftförderung mit hohem statischem Druckaufbau gefragt ist. Beispiele hierfür sind Atemschutzmasken, Beatmungsgeräte oder ein Anti-Dekubitus-System. Die Wechseldruckmatratze ist eine prophylaktische Maßnahme, die den Druck auf gefährdete Hautstellen bei Bettlägerigkeit mindert. Der Radiallüfter pumpt dabei luftgefüllte Kammern in einer Matratze auf, lagert die Patienten um und verhindert somit das Wundliegen. Hier ist eine möglichst geringe Geräuschentwicklung wichtig, um den Schlaf des Patienten nicht zu stören.

In der Medizintechnik werden neben anspruchsvollen normativen und dokumentarischen Anforderungen hohe Ansprüche an die eingesetzte Technik gestellt. Hierzu gehören vor allem Zuverlässigkeit, Präzision, hohe Laufruhe sowie eine geringe Erwärmung. Die Antriebsleistung, Getriebeausführungen, Untersetzungsstufen, Regelungen oder Anschlusstechniken sind auf die jeweilige Anwendung optimal abgestimmt. Die individuell konfigurierbaren Außen- und Innenläuferantriebe von ebm-papst auf Basis der elektronisch kommutierten Motoren sind für solche Anwendungen bestens geeignet. Der Antriebsbaukasten erlaubt es, die passende Variante durch Kombination unterschiedlicher Module, wie Elektronik mit unterschiedlichen Schnittstellen, verschiedene Getriebearten, Bremsen, Encoder etc. zusammenzustellen.

Eingesetzt werden die kompakten, effizienten und intelligenten Antriebssysteme in vielfältigen Medizinsystemen wie z. B. in Zahnarztstühlen, Röntgen-, Diagnose- und Therapiegeräten. Im OP-Bereich sorgen diese Antriebe für eine optimale Ausrichtung von Beleuchtungssystemen oder die exakte Einstellung von OP-Tischen an die geforderte Position. Der kleine Bauraum der ECI-42 Antriebe ist ideal für den Einsatz in Treppenliften, z. B. für die Nivellierung.

www.ebm-papst.com