Neue Mass Interconnect Lösung

Auf der productronica zeigt ODU seine Neuheit für den Bereich Mess- und Prüftechnik, die ODU-MAC Black-Line.

14. November 2019
Neue Mass Interconnect Lösung
Neue Produktlinie zur productronica. (Bild: ODU)

Die Mass Interconnect Lösung für das Testen von Leiterplatten oder elektronisch konfektionierten Baugruppen ist die Schnittstelle zwischen den Prüflingen und den Testgeräten.

Die ODU-MAC Black-Line zeichnet sich durch eine innovative, elektromechanische und bisher einzigartige Verriegelungsart aus. Die Verbindung von Prüflingen und Testgerät erfolgt mittels Knopfdruck. Der branchenübliche Handhebel entfällt. Die Handhabung ist komfortabel und ergonomisch. Der Adapterrahmen mit Toleranzausgleich sowie zwölf schwimmend gelagerten Steckverbinderrahmen verbessert und vereinfacht den Steckvorgang. Zusätzlich verringert die Anzahl von acht Anzugspunkten eine Rahmenverformung. ODU bietet eine europäische Lösung auf höchstem Qualitätsniveau mit weltweiter Verfügbarkeit an.

Höchste Flexibilität entsteht durch die Vielfalt an Modulen, die sich individuell kombinieren lassen. So können je nach Anforderung Signale, Power, Hochstrom, Hochspannung, HF-Signale (Coax), Druckluft- und Fluiddurchführung, Vakuum, Lichtwellenleiter und Datenraten/High-Speed übertragen werden.

Die ODU-MAC Black-Line gibt es in zwei Größen. Die größere Ausführung bietet aufgrund der kompakten Bauweise Platz für bis zu 4.440 Signalkontakte. Für den Anschluss der Kontakte hat der Kunde die Wahl zwischen verschiedenen Anschlusstechniken: Crimpen, Löten, PCB/Print und Wire Wrap. Darüber hinaus bietet ODU zuverlässigen Kundenservice und die Möglichkeit der Kabelkonfektionierung.

Dank modularem Aufbau ist die ODU-MACBlack-Line eine Lösung für unterschiedlichste Anforderungen. Die Systemschnittstelle kann im Bereich Mess- und Prüftechnik beispielsweise in den Branchen Automotive, Medizin, Telekommunikation, Luft- und Raumfahrt sowie Militär und Konsumgüter eingesetzt werden.