Passend aus acht

ICP Deutschland bietet ein CPU-Board, das Systemintegratoren die Wahl zwischen acht Intel Skylake und Kaby Lake Prozessoren lässt: Zwei Intel CeleronTM als preisgünstige Einstiegsmodelle, zwei Core i3 und zwei Core i5 für den Mid-Range-Bereich und als High-End-Variante zwei Modelle mit Core i7.

06. September 2019
Passend aus acht
Das 3,5“ CPU Board PD11KS mit Intel ULV Prozessoren von ICP Deutschland. (Bild: ICP Deutschland)

Maximal 32 GB DDR4 Arbeitsspeicher lassen sich in den beiden SO-DIMM Sockeln des 3,5“ Board PD11KS installieren, wie das Unternehmen weiter mitteilt. Die integrierte Intel HD Grafik liefert eine Auflösung von bis zu 4K (4096x2160) auf dem HDMI, dem Display Port und dem optional erhältlichen embedded Display Port sowie Full HD (1920x1200) auf dem LVDS Anschluss.

Zwei Gigabit Ethernetanschlüsse, eine SATA 6GB/s, vier USB3.0, zwei USB 2.0 sowie drei serielle RS232 Schnittstellen und eine RS232/422/485 Schnittstelle stehen für die Kommunikation mit externen Geräten bereit. Ferner bietet das Board einen MiAPI Anschlussstecker mit zehn programmierbaren Digitalen GPIO sowie Audioanschlüsse. Zur Erweiterung ist das PD11KS sowohl mit einem Mini-PCI Express als auch einem M.2 2230 Steckplatz ausgestattet.

Das Board ist für einen Temperarturbereich von 0 bis 60 Grad Celsius und einen Spannungsbereich von 8 bis 24 VDC ausgelegt. Auf Kundenwunsch liefert der Hersteller das Board vorassembliert mit passendem Betriebssystem sowie industriellem Arbeits- und Massenspeicher als Ready-to-Use System.

Anwendungsbereiche für das Board sieht das Unternehmen bei Anzeigelösungen, Digital Signage, aber auch bei Embedded PC Systemen, POI/POS Systemen sowie Panel PCs und HMI-Eingabesystemen.