Mit der ECX-2000– und der ECX-2000-xR-Serie (Modelle verfügen über SSD-Schacht) legt Vecow die Messlatte für industrielle Embedded-Systeme zum wiederholten Male hoch, denn die Rechner enthalten einige Erneuerungen und sind speziell auf moderne Computer-Vision-Applikationen ausgelegt. Die Box-PCs können mit 10-Kern-Intel-Xeon-/Core-Prozessoren der zehnten Generation ausgestattet werden und unterstützen die Verwendung von leistungsstarken Grafikkarten, wodurch eine deutliche Steigerung der Performance erzielt wird (plus 20 Prozent).

ANZEIGE

Des Weiteren bieten die Serien die Möglichkeit, zahlreiche Interfaces und Erweiterungskonfigurationen zu integrieren und zudem sind es die ersten Geräte, die über die neueste 2,5G-Ethernet-Networking-Technologie für leistungsfähige Embedded-Systeme verfügen. Diese Technologie gewährleistet, dass große Mengen an Bilddatenübertragung für das Edge-Computing möglich sind. Obendrein sind die passiv gekühlten Modelle aus der ECX-2000– und der ECX-2000-xR-Serie die ersten lüfterlosen Embedded-Systeme, die einen weiten Betriebsspannungsbereich zwischen neun und 50 Volt bieten.